Willkommen

 

Grüezi, guten Tag und bonjour, Leserin,
Leser!

Sie sehen so neugierig aus, so wach, so interessiert!

Suchen Sie etwas?

Suchen Sie jemanden?

Suchen Sie meine Bücher?

Oder suchen Sie mich?

Haben Sie Fragen; wieso, weshalb, wann, wie lange schon und vor allem WARUM?

Ah, ich verstehe, Sie wollen wissen, was es hier eigentlich ständig zu schreiben gibt
und ob ich nicht auch mal ohne könnte.

Ohne geht’s nicht, definitiv nicht.

Ohne Notizblock (kariert!),

Kugelschreiber (Caran d’Ache, schwarz!),

Laptop bin ich ein halber Mensch, höchstens.

Vielleicht auch nur ein Viertel Mensch, ein Siebenundzwanzigstel, ein Hundertachtel.

Der Versuch, nicht zu schreiben ist so aussichtslos wie der Versuch, mit dem
Espresso-Trinken (schwarz, ein halbes Löffelchen Zucker!) aufzuhören.

NULLA DIES SINE LINEA lautet mein Motto, denn …